Ihr Nutzen!

Wir offerieren Ihnen in unserem Augenspezialisten-Team ein modernes, international anerkanntes medizinisch-diagnostisches Untersuchungsverfahren (Ultraschall: Bild B-Scan und standardisierte A-Scan-Analysen), um für Sie sicher und objektiv nachfolgende Krankheitsbilder ausschließen oder bestätigen zu können:

  • Tumoren im Auge und hinter dem Auge
  • spezielle Veränderungen des Auges bei Diabetes (Glaskörperblutungen, drohende Netzhautablösungen)
  • Abgrenzung prominenter Makuladegenerationen von Tumoren
  • Augenhintergrundsveränderungen, versteckt hinter ausgeprägter Linseneintrübung/Katarakt
  • Morbus Basedow (Augenmuskelverdickung bei Schilddrüsenüberfunktion).

Der unmittelbare Vorteil für Sie als Patient unserer Augen-Praxis ist

  • die Prävention (Vorsorge)
  • sowie die Sicherheit/ Gewissheit durch Abklärung

für bestimmte Veränderungen bzw. Erkrankungen des Auges.

Dieses Verfahren erfordert eine hohe Kompetenz und breite medizinische Untersuchungserfahrung.

Als Mitglied der internationalen Expertenorganisation SIDUO (seit 2000 ist Frau Dr. Frieling-Reuss „Board Member“) stellen wir ein Kompetenz-Zentrum in Deutschland dar, das die diagnostisch medizinische Weiterentwicklung dieser Untersuchungsverfahren international unterstützt.

Weltweit gibt es u.a. Ultraschall-Diagnostik-Zentren (Mitglieder der SIDUO) in:

  • USA: Professor Dr. Ossoinig, former Director of the Echography Department, University of Iowa, Eye Department
  • Japan: Professor Atushi Sawada, Miyasaki
  • England: Professor Dr. Hatem Atta, Aberdeen, United Kingdom / Schottland
  • Frankreich: Prof. Dr. Bergès, Foundation Rothschild, Paris (19ieme arr.)
  • Italien: Prof. Dr. Rosa, 2nd University of Naples / Neapel
  • Deutschland: Prof. Dr. Hasenfratz, Regensburg sowie Dr. Frieling-Reuss, München

Ultraschall Bild eines großen Aderhautmelanoms (A- und B-Scan-Analyse)

Ultraschall Bild eines großen Aderhautmelanoms (A- und B-Scan-Analyse)

Glossar: Ultraschall / Echographie

Ist eine schonende diagnostische Methode, bei der mit Hilfe von bestimmten Ultraschallfrequenzen (10 bzw. 8 MHz), verschiedenen Schallköpfen (B und A) und einer standarisierten Untersuchungs-Methode verschiedene Strukturen und Gewerbe in der Augenhöhle und im Auge untersucht werden können.

Zum Glossar