Grüner Star (Glaukom)

In einigen Fällen, in denen der Augendruck allzu hoch ist und mit Tropfen nicht ausreichend und/oder nicht dauerhaft zu senken ist, müssen weiterreichende Maßnahmen ergriffen werden. Hier unterscheidet man zwischen der Therapie bei Offenwinkelglaukom und bei Winkelblockglaukom.

Argon-Laser zur Behandlung des Kammerwinkels bei grünem Star (ALT)

Laser zur Behandlung des Kammerwinkels bei grünem Star (SLT)

Bei dem häufiger auftretenden Offenwinkelglaukom, bei dem das Problem im Bereich der gestörten Abflusswege liegt, kann bei Nichtausreichen der konservativen Therapie eine Laserbehandlung der Abflussgewebe, des sogenannten Trabelkelwerk (Selektive-Laser-Trabekuloplastik, SLT) Besserung bringen. Hier werden viele kleine Laserherde zirkulär in das Gewebe gesetzt, wodurch der Abfluss dann verbessert werden soll. Auch dieses Laserverfahren ist schmerzlos und kann mit leichter Oberflächenbetäubung des Auges mittels Tropfen in unserer Praxis durchgeführt werden.

Sollte der Augendruck weder durch Augentropfen noch Laserbehandlung nicht ausreichend gesenkt werden, kann eine Glaukomoperation, z.Bsp. die sogenannte Trabekulektomie (TET) durchgeführt werden. Zur Durchführung dieser Operation würden wir Sie zu einem Kollegen überweisen, der sich auf diese Operationen spezialisiert hat.

OP-Tür in der Arabella-Klinik

OP-Tür in der Arabella-Klinik

Beim Winkelblockglaukom, bei dem das Kammerwasser aufgrund des zu engen oder gar gänzlich verlegten Kammerwinkels nicht abfließen kann, muss eine Möglichkeit geschaffen werden, damit das Kammerwasser besser zirkulieren kann. Dafür wird mit dem Nd-YAG-Laser eine Öffnung in die Regenbogenhaut (Iris) gemacht, eine sogenannte Iridotomie. Dieses Verfahren ist nahezu schmerzlos, erfordert nur eine Oberflächenbetäubung des Auges mit Tropfen und ist in der Praxis an dem genannten Laser durchführbar. Selten kann keine ausreichend große Öffnung erzielt werden, so dass die Öffnung mit einem chirurgischen Verfahren durchgeführt werden muss. Dazu würden Sie in unseren ambulanten OP einbestellt und unter örtlicher Betäubung operiert werden.

Glossar: Glaukom

Das Glaukom (griech.), auch Grüner Star genannt, bezeichnet eine Gruppe von Augenkrankheiten, bei denen als Folge eines Missverhältnisses von Augeninnendruck und Durchblutung des Sehnervs deutliche Schädigungen des Sehnervskopfes, Gesichtsfeldausfälle (Skotome) und im Extremfall eine Erblindung des Auges entstehen können.

Zum Glossar

Info: Kontaktlinsen für alterssichtige Patienten

Alterssichtig wird jeder Mensch, denn die Augenlinse verliert permanent an Flexibilität. Das Lesen in der Nähe wird zunehmend schwieriger. Es gibt weiche und formstabile Kontaktlinsen, die wie eine Bifokalbrille oder wie eine Gleitsichtbrille wirken und somit Ihre Fehlsichtigkeit in der Ferne und in der Nähe korrigieren können. Diese Kontaktlinsen bieten ein komfortables Sehen in allen Lebenslagen. Der große Vorteil ist, dass Sie keine Brille zum Lesen benötigen.