Grüner Star (Glaukom)

Das Glaukom ist dadurch gekennzeichnet, dass der Augeninnendruck für den jeweiligen Sehnervenkopf zu hoch ist und letzterer dadurch Schaden nimmt. Die Ursache für den zu hohen Augeninnendruck liegt zumeist in einer krankhaften Veränderung der Abflusswege. Dadurch steigt der Augeninnendruck in einigen Fällen akut an (Engwinkelglaukom, Winkelblock), meistens jedoch langsam und unbemerkt (Offenwinkelglaukom). Gelegentlich sind auch andere Gründe wie z.B. Entzündungen und/oder Verletzungen Ursache für die Druckerhöhung (Sekundärglaukom).

Das Ziel der Behandlung eines Glaukoms ist es, den Augeninnendruck ausreichend und dauerhaft zu senken. Dieses kann in den meisten Fällen mit der Einnahme von bestimmten Augentropfen erreicht werden. Diese vermindern entweder die Produktion des Kammerwassers im Auge und/oder sie verbessern den Abfluss desselben. Die verschiedenen Wirkstoffe können auch in einem Präparat kombiniert sein. Die Einnahme sollte sehr regelmäßig erfolgen, um eine konstante Wirkung zu erzielen: in den meisten Fällen zweimal am Tag, bei wenigen Augentropfen hält die Wirkung 24 Stunden vor, so dass sie nur einmal täglich, zumeist abends, eingenommen werden müssen.

Praxis Dr. Frieling-Reuss & Kollegen - Applikation von Augentropfen

Applikation von Augentropfen

Die Verträglichkeit der Glaukom-Augentropfen ist in den meisten Fällen sehr gut. Gelegentlich brennen die Tropfen nach dem Eingeben für einige Sekunden, was an der Zusammensetzung und dem ph-Wert liegt und für das Auge nicht schädlich ist. Auch kann bei einigen Tropfen eine vermehrte Rötung der Bindehaut auftreten, was sich zumeist nach einigen Tagen bis wenigen Wochen wieder gibt. Systemische Nebenwirkungen treten sehr selten und dann meist in sehr geringen Umfang auf (Blutdruckabfall, asthmatische Beschwerden, ect….), die Tropfen sollten dann ggfls. abgesetzt und in jedem Fall der Augenarzt aufgesucht werden.

Auswahl an Augentropfen und Tabletten zur Therapie des grünen Stars

Auswahl an Augentropfen und Tabletten zur Therapie des grünen Stars

Info: Gleitsichtbrille

Eine Gleitsichtbrille unterscheidet sich von einer Einstärkenbrille dahingehend, dass sie mehrere Brillenstärken in einem Brillenglas vereint. Dabei befindet sich das Fernteil im oberen Glasbereich, im unteren der Nahbereich und im mittleren Glasbereich sind die Bereiche für die mittleren Distanzen eingearbeitet.

Glossar: Glaukom (Grüner Star)

Das Glaukom (griech.), auch Grüner Star genannt, bezeichnet eine Gruppe von Augenkrankheiten, bei denen als Folge eines Missverhältnisses von Augeninnendruck und Durchblutung des Sehnervs deutliche Schädigungen des Sehnervskopfes, Gesichtsfeldausfälle (Skotome) und im Extremfall eine Erblindung des Auges entstehen können.

Zum Glossar