Selbsttest: Wie merke ich, dass ich eine Makuladegeneration oder DMÖ habe?

Die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) und das diabetische Makulaödem (DMÖ) entwickeln sich oft schleichend. Es kann sein, dass Sie die Krankheit erst gar nicht bemerken. Denn oft ist nur ein Auge betroffen und das gesunde Auge gleicht die Minderleistung des kranken Auges aus. Deshalb ist Vorsorge so wichtig. Einen ersten Anhaltspunkt, ob Sie womöglich an einer altersbedingten Makuladegeneration oder an einem Makulaödem erkrankt sind, liefert der sogenannte Amsler-Gitter-Test.
So sieht man mit AMD

Was ist eine altersbedingte Makuladegeneration? Die AMD ist eine Stoffwechselstörung im Bereich der zentralen Netzhaut des Auges. Im fortgeschrittenen Stadium der Erkrankung sehen die Betroffenen einen kleinen oder etwas größeren grauen Fleck – und zwar an der Stelle, die sie gerade fixieren. Das diabetische Makulaödem äußert sich mit ganz ähnlichen Symptomen.

So sieht man mit AMD

Wie entsteht eine Makuladegeneration?
Die AMD sorgt dafür, dass sich Abbauprodukte ansammeln und die Netzhautzellen schädigen. Bei 10 bis 15 Prozent aller Erkrankungen geht die trockene Form in die aggressivere feuchte Form über. Hier nehmen die Ablagerungen so zu, dass sie Zellen zerstören und die Blutversorgung stören, so dass die Sauerstoffzufuhr eingeschränkt ist. Die Folge ist eine abnehmende Sehqualität. Testen Sie die Leistungsfähigkeit Ihrer Makula also regelmäßig, um Einbußen der Sehqualität frühzeitig zu bemerken!

Makuladegeneration: Was ist der Amsler-Gitter-Test? Was sagt er aus?

Der Amsler-Gitter-Test ist ein einfaches Verfahren, das Sie jederzeit zu Hause anwenden können. Um Ihre Augen auf eine mögliche Makuladegeneration oder DMÖ zu prüfen, brauchen Sie nur das unten stehende Testbild.

Amsler-Gitter-Test
Amsler-Gitter-Test

Wenn Sie ein Auge zuhalten und das Testgitter links von 30 Zentimeter Entfernung betrachten, erscheinen die Linien um den schwarzen Punkt dann gerade oder verzerrt? Wirken manche Linien unterbrochen oder fehlen sie?

Wiederholen Sie den Test mit dem anderen Auge. Wenn Sie Unregelmäßigkeiten bemerken, lassen Sie sich am besten rasch untersuchen. Auch wenn Ihnen nichts auffällt, ist die regelmäßige Vorsorge ratsam. Den Amsler-Gitter-Test zum Ausdrucken finden Sie hier im PDF-Format.

Auswertung des Amsler-Tests:

Bei fortgeschrittener Makuladegeneration erscheinen die Linien nicht gerade. Sie nehmen Konturen des Testgitters nur noch unscharf wahr, Kontraste schwächen sich ab, gerade Linien erscheinen verzerrt. Im zentralen Sichtbereich entsteht ein grauer oder schwarzer Fleck, der nach außen wachsen kann. Wenn der Amsler-Gitter-Test positiv ist und Sie Auffälligkeiten bemerken, vereinbaren Sie bitte einen Termin in unserem Augenzentrum zur Untersuchung.

CTA Augenzentrum am Rathaus

Unser Service für Sie: Schnelle Terminvergabe

Sie möchten zur AMD-Vorsorge kommen? Unser Münchner Augenzentrum ist gerne für Sie da. Wir freuen uns auf Sie!

Wie sieht die Diagnostik beim Augenarzt aus?

Bei einer sorgfältigen Inspektion der Netzhaut suchen wir nach Veränderungen, die auf eine AMD hindeuten. Dabei nutzen wir in unserem Münchner Augenzentrum ein breites Spektrum an Untersuchungen.

Zum Beispiel:

  • Amsler-Gitter-Test
  • Messsung der Sehstärke und des Augendrucks
  • Kontrolle der vorderen und hinteren Augenabschnitte mittels Spaltlampe (beleuchtetes Mikroskop)
  • Spiegelung des Augenhintergrundes (nach Weitung der Pupillen durch spezielle Tropfen)
  • Untersuchung des Augenhintergrundes mit OCT (Optische Kohärenztomographie), um Flüssigkeitseinlagerungen im Bereich der Makula erkennen zu können

Je nach Ausprägung der Veränderungen werden wir Sie bezüglich der Vorsorgemaßnahmen beraten oder weitere diagnostische oder therapeutische Schritte einleiten.

Kommt die Krankenkasse für die Kosten des Tests auf Makuladegeneration auf?

Die Krankenkasse kommen für die meisten AMD-Untersuchungen auf, so auch für den Amsler-Gitter-Test beim Augenarzt. Die Untersuchung mit OCT zahlt die Kasse nur bei einer feuchten Makuladegeneration. Bei der trockenen AMD ist dieses Verfahren eine Selbstzahlerleistung.

Wie wird Makuladegeneration behandelt?

Regelmäßige Injektionen helfen, die Sehfähigkeit zu erhalten. Dafür müssen die Patienten mehrmals im Jahr zu uns ins Augenzentrum kommen. Ohne Behandlung nimmt die Sehverschlechterung stetig zu und kann zur Erblindung führen. Lassen Sie es nicht dazu kommen! Mehr über die IVOM-Therapie und den Behandlungsablauf erfahren Sie hier.

Das spricht für uns

Icon Zeitersparnis

30% weniger Termine:
optimiertes Behandlungskonzept der Makuladegeneration

Alles unter einem Dach

Alles unter einem Dach:
von der Diagnostik bis zur OP

Icon Lage

Gute Erreichbarkeit:
Augenzentrum direkt am Marienplatz

Icon Ruhige Atmosphäre

Ruhige Atmosphäre:
individuelle Behandlung, Zeit für Sie, kein überfülltes Wartezimmer

Icon Ansprechpartner

Immer dieselben Ansprechpartner:
Vertrauen ist eine Voraussetzung für den Behandlungserfolg!

Icon We Care

Medizin als Berufung:
„We-care“-Philosophie seit 23 Jahren